NACHRICHTEN.PRESS
Deine Nachrichten

POL-MFR: (614) Streitigkeit führte zum Auffinden von Betäubungsmitteln

Nürnberg (ots) - Am Sonntagabend (10.05.2020) gerieten zwei Männer im Stadtteil Glockenhof in Streit und gingen mit diversen Gegenständen aufeinander los. Bei der Suche nach einem Tatwerkzeug wurde in der Wohnung eines Beteiligten eine Cannabis-Aufzuchtanlage gefunden.

Gegen 21:30 Uhr wurde ein Streit zwischen zwei Männern in der Kirchenstraße mitgeteilt. Beide Personen (39 Jahre) gaben an, vom jeweils anderen mit diversen Gegenständen angegriffen worden zu sein. Bei der Suche nach einem Tatwerkzeug fanden Beamte der PI Nürnberg-Ost in der Wohnung eines Beteiligten in einem Schrank eine Cannabis-Aufzuchtanlage und diverses Zubehör für den Betäubungsmittelkonsum.

Die Kontrahenten machten gegenüber der Polizei keine Verletzungen geltend. Der Besitzer der Aufzuchtanlage zeigte sich während der Sachbearbeitung psychisch auffällig und wurde zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen die Beteiligten wurden jeweils Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie gegen einen der Männer wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Janine Mendel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h


Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell